Wie lagert man Äpfel am besten?

Optimal lagert man Äpfel im Kühlschrank bei 8° C. Bei 20° Wohnraumtemperatur reifen sie stark weiter und werden schneller gelb und fettig. Äpfel kann man auch gut in einem kühlen Keller oder auf dem Balkon lagern, sie dürfen aber keinen Frost bekommen.

  • Erntekalender

  • Alle Termine im Überblick

  • Wissenswertes über Äpfel

    Wie entsteht die natürliche Wachsschicht auf den Äpfeln?

    Die Schale des Apfels sondert eine Wachsschicht ab, die so genannte Kutikula. Diese schützt die Frucht vor Wasserverlusten. Je nach Sorte entwickelt sie sich unterschiedlich stark. Auch wenn ein Apfel überreif ist oder im Warmen lagert, wird diese Schicht stärker. Also reine Natur.

    Thomas Löhle, Mühlhofen.