Anbau & Ernte

Das Leben erwacht – Beginn des Apfelkreislaufs

Zu Beginn in den kalten Wintermonaten besprühen unsere Bauern bei Kälte die Zweige der Apfelbäume. Daraus bildet sich eine Eisschicht, die die zarten Zweige vor noch kälteren Temperaturen schützt. So halten unsere Bäume auch maximal kalten Temperaturen stand und können so bald wie möglich austreiben.

P1000428

Die Bestäubung

Nicht nur Bienen kümmern sich um diesen wichtigen Part. Eine Hummel kann schon ab ca. 8 Grad fliegen Bienen fliegen erst ab 14 Grad. Deshalb setzen wir auch verstärkt auf die Hilfe der Hummeln. Das ist für die Befruchtung der Blüten enorm wichtig.

hummel

Der Reifeprozess

Das Klima am Bodensee ist mediterran. Mit rund 2000 Sonnenstunden im Jahr ist der Bodensee eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Während der Reife überwachen unsere Bauern in Stichprobenkonstant wichtige Werte um den optimalen Erntezeitpunkt zu ermitteln und zu beeinflussen. 

test

Die Ernte

Anfang August beginnt mit den Frühäpfeln die Erntezeit unserer Bodensee-Äpfel.  Ende Oktober endet die Ertnezeit mit Lageräpfeln wie beispielsweiseBraeburn.  Durch die Sortenvielfalt und die gute Haltbarkeit der Lagersorten können wir Ihnen das kompeltte Jahr frische Äpfel vom Bodensee anbieten.

ernte

Lagerung & Transport

Damit die Äpfel beim Kunden wie frisch gepflückt ankommen, muss die Kühlkette lückenlos sein. Zwölf Monate im Jahr liefert SalemFrucht diese Frische und Qualität. Vom Kommissionierungslager gelangt die Ware auf kurzem Weg über zehn Rampen zur Verladung auf Kühlzüge. So wird das Obst auf direktem Wege in den deutschen und europäischen Lebensmittel- Einzelhandel geliefert. Die hohen Qualitätsansprüche der SalemFrucht werden zusätzlich durch die Zertifikate der IFS, BRC und OS dokumentiert.

fahrt

 

 

  • Erntekalender

  • Alle Termine im Überblick

  • Wissenswertes über Äpfel

    Was bietet mir ein Apfel an Nährstoffen und Vitaminen?

    Aufgrund seiner Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und nicht zuletzt auch wegen der wertvollen sekundären Pfl anzeninhaltsstoffe gehört der Apfel zu den vitalstoffreichsten und damit wertvollsten Obstarten für die menschliche Ernährung überhaupt.

    Ein mittelgroßer Apfel hat ca. 50 kcal (210 KJ). Sein Wassergehalt von 85% in Kombination mit 12% Kohlenhydratanteil machen ihn zum raschen Durstlöscher und Energieträger in einem. Als Zwischendurch- oder Pausenmahlzeit ist der Apfel immer erste Wahl. Vor allem in und direkt unter der Schale steckt eine Vielzahl an Vitaminen (A, B1, B2, C und E). Dabei wird den Konsumenten vor allem der Gehalt an Vitamin C interessieren, da der Apfel einen hohen Anteil des täglichen Bedarfs an diesem, für das Immunsystem so wichtigen Stoff, deckt.

    Die Bedeutung der Ballaststoffe als natürliche Darmregulatoren verdient genauso Beachtung wie die cholesterinsenkende Wirkung von Pektin. Die im Apfel enthaltenen Säuren und Gerbstoffe wirken zudem entzündungshemmend und antibakteriell.

    Max Mader, Obstbauer, Frickingen