Das Bodenseeobst wächst in Deutschlands südlichster Ferienregion.
Die Nähe zum Bodensee und die vielen sonnigen Tage bieten optimale
Voraussetzungen für das Wachstum von Obst höchster Qualität.

Erdbeeren

Das Bodenseeobst wächst in Deutschlands südlichster Ferienregion.
Die Nähe zum Bodensee und die vielen sonnigen Tage bieten optimale
Voraussetzungen für das Wachstum von Obst höchster Qualität.

Nur 400 m über dem Meer und doch so dicht an der sich auftürmenden
Bergwelt der Alpen bietet das Bodenseeklima ideale Voraussetzungen
für Premium Erdbeeren vom Bodensee.

Kaum zu glauben: Derzeit gibt es mehr als tausend Sorten Erdbeeren!
Wir haben für Sie 2 Premiumsorten ausgewählt, welche Geschmack, Optik
und Haltbarkeit vereinen.


Unsere Sorten

  • Elsanta
  • Alba
  • Florence
  • Clerry
  • Darselect

Größe/Kaliber
von ø45 mm bis ø60 mm
Verkaufsverpackung
500 g-Schale
Ernte und Genussreife
Frühreifende Sorte.
Ernte ab dem 25. Mai
Optik und Geschmack
Regelmäßig konisch mit
einem schönen Glanz.
Schönes Aroma macht Alba
zu einer beliebten Leckerei.
Besonderheiten
Gute Fruchtfestigkeit
  • Erntekalender

  • Alle Termine im Überblick

  • Wissenswertes über Äpfel

    Was bietet mir ein Apfel an Nährstoffen und Vitaminen?

    Aufgrund seiner Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und nicht zuletzt auch wegen der wertvollen sekundären Pfl anzeninhaltsstoffe gehört der Apfel zu den vitalstoffreichsten und damit wertvollsten Obstarten für die menschliche Ernährung überhaupt.

    Ein mittelgroßer Apfel hat ca. 50 kcal (210 KJ). Sein Wassergehalt von 85% in Kombination mit 12% Kohlenhydratanteil machen ihn zum raschen Durstlöscher und Energieträger in einem. Als Zwischendurch- oder Pausenmahlzeit ist der Apfel immer erste Wahl. Vor allem in und direkt unter der Schale steckt eine Vielzahl an Vitaminen (A, B1, B2, C und E). Dabei wird den Konsumenten vor allem der Gehalt an Vitamin C interessieren, da der Apfel einen hohen Anteil des täglichen Bedarfs an diesem, für das Immunsystem so wichtigen Stoff, deckt.

    Die Bedeutung der Ballaststoffe als natürliche Darmregulatoren verdient genauso Beachtung wie die cholesterinsenkende Wirkung von Pektin. Die im Apfel enthaltenen Säuren und Gerbstoffe wirken zudem entzündungshemmend und antibakteriell.

    Max Mader, Obstbauer, Frickingen